Bittere Niederlage für die männliche B-Jugend

In einem engen und spanenden Spiel unterlag die männliche B-Jugend von Jugendhandball Wümme am Ende der SG Achim/Baden mit 30:31. Somit wurde aus den letzten fünf Spielen gerade mal ein Punkt rausgeholt.
Zunächst sah es jedoch danach aus, als würde der Grundstein gelegt werden, um diese Negativserie zu durchbrechen. Sowohl der Beginn mit dem Stand von 4:1, wie auch das zwischenzeitliche 8:4 gaben durchaus Grund zur Annahme, dass das Spiel zu Gunsten der Hausherren von der Wümme entschieden werden könnte. Danach mussten die Interiemscoaches Tim Kesselring und Chris Ole Brandt jedoch zunehmend feststellen, dass sich viele kleine Fehler einschlichen. Die Abwehr funktionierte nur noch zeitweise, vor allem der „Shooter“ von SG Achim/Baden wurde nicht in den Griff bekommen. Nach dem Seitenwechsel konnten die Jungs von der Wümme nochmal kurz in Führung gehen. Doch dann nahmen die Fehler wieder die Überhand. Achim nutzte diese Fehler mit Tempospiel aus und schon stand es in der 43. Minute 24:27 für die Spielgemeinschaft aus Achim. Trotz des Rückschlags kämpfte sich die Wümme-Sieben noch einmal zurück und hatte kurz vor Schluss durch eine Parade von Aaron Brockmann, noch einmal die Chance zum Ausgleich, diese blieb jedoch ungenutzt. Sichtlich enttäuscht waren nach dem Spiel alle Beteiligten, auf Seiten der Heimmannschaft.