Kurs Vizemeisterschaft für zweite männliche D-Jugend

In einem knappen und unterhaltsamen Spiel setzte sich die zweite männliche D-Jugend gegen die zweite Mannschaft von JH MoIn durch. Damit lautet der Kurs für die JH Wümme Truppe, zum Ende der Saison, weiterhin Vizemeisterschaft.

Während es in der Hinserie noch eine deftige 19:27 Niederlage aus Sicht der Wümmestädter setzte, gestaltete sich das Spiel diesmal von Beginn an völlig offen. Dabei behielten die Jungs von der Wümme nahezu über die gesamte Spielzeit die Führung, trotzdem blieb JH MoIn immer in Schlagdistanz. Auch nach der zwischenzeitlichen fünf Tore Führung, kämpften sich die Gäste aus Morsum und Inschede zurück. So stand es zur Halbzeit, knapper als es müsste, 13:10. In der zweiten Hälfte ging es dann zunächst sehr eng weiter. In der Phase stach besonders Sebastian Credo hervor. Nicht nur, weil er vorne in hervorragendem Zusammenspiel neun Tore warf, sondern auch weil der Angriff von MoIn ein ums andere Mal seinen Meister in seiner Person fand. Erst kurz vor Schluss konnte sich JH Wümme dann entscheidend absetzen. Unter anderem weil Timo Schirm zwei Paraden beisteuerte. Zum Schluss stand es dann hochverdient 27:22 für die Heimmannschaft von der Wümme. Bevor es in den Endspurt der Saison geht, gilt es sich gegen den Tabellenführer aus Daverden noch einmal zu beweisen. Auch dort gab es eine deutliche Niederlage in der Hinserie. „Mal sehen was möglich ist, wir werden auf jeden Fall hochmotiviert zum Auswärtsspiel fahren“, gibt Trainer Chris Ole Brandt den Ausblick.