Tabellenplatz 2 gefestigt

Mit einer erfolgreichen Aufholjagd endete das Spiel der zweiten männlichen D-Jugend gegen die HSG Verden Aller. Am Ende stand es überraschend 19:18 für die Jungs von Jugendhandball Wümme, nachdem sie zuvor deutlich im Rückstand waren.

Dabei lief doch zunächst alles nach Plan. Nach fünf Minuten stand es 4:1 für die, aufgrund der Zeugnisferien stark ersatzgeschwächte, Heimmannschaft von der Wümme. Nach und nach fanden die Verdener aber ins Spiel und übernahmen nach elf Minuten die Führung zum 5:6. Diese Führung bauten sie sogar noch zu einer vier Tore Führung aus. Kurz vor der Halbzeit stellten Tobias Winkelmann und Hugo Herrmann jedoch zu einem vertretbaren zwei Tore Rückstand um. So ging es mit einem 9:11 in die Halbzeit. In der Pause galt vor allem: durchschnaufen. Nach dem Seitenwechsel schien es allerdings so, als würde die Besetzung der denkbar schlechten Ausgangssituation von 8 Spielern, an diesem Tag Tribut zollen. Nach drei gespielten Minuten in der zweiten Hälfte leuchtete ein 9:15 Rückstand auf der Anzeigetafel. Trainer Chris Ole Brandt forderte bereits von Beginn an immer wieder ruhig zu spielen. Diese Forderung wurde in der Phase des Spiels besonders gut von den Spielern umgesetzt. Die Mannschaft kämpfte sich langsam zurück und überzeugte dabei, erneut in dieser Saison, mit einer klasse Deckungsarbeit. In den letzten 17 Minuten des Spiels gelang der HSG Verden Aller nur noch drei Tore. Im Gegenzug gelang der Jugendhandball Wümme Truppe jedoch noch ganze zehn Tore. Ein ungeheuer Kampf entwickelte sich im Spiel. Und kurz vor Schluss hatte Verden dann nochmal die Möglichkeit auszugleichen, Timo Schirm hielt diesen entscheidenden Ball allerdings mit einer Glanzparade und ließ damit das 19:18 nicht mehr anbrennen. Die zweite männliche D-Jugend festigt damit vorerst ihren zweiten Platz in der starken Regionsoberliga und spielt um ein Topergebnis für diese Saison mit.