Zweite männliche D = „Zweitbestes Team der Region“

Die zweite männliche D-Jugend von Jugendhandball Wümme gewinnt im achten Spiel der Regionsoberliga gegen die HSG Sruhr deutlich mit 35:18 vor einer klasse Kulisse von rund 70 Zuschauern. „Ein Spiel für die Tordifferenz und das Selbstvertrauen“.

“Zweitbestes Team der Region“ so darf sich momentan die zweite männliche D-Jugend vom Jugendhandball Wümme betiteln. Gegen die HSG Stuhr leuchtete am Ende der nächste Sieg, mittlerweile der vierte in Folge, auf der heimischen Ergebnistafel. Gleich von Beginn an setzte besonders ein Spieler dem Spiel seinen Stempel auf. Ole Riese traf elf Mal und machte seine Sache auf der Mitte Position sehr gut. Bereits nach 10 gespielten Minuten war die Vorentscheidung durch Hugo Herrmann zum 10:4 gefallen. Die Führung konnte danach stetig ausgebaut werden, auch weil die beiden Torhüter auf Seiten des Wümme Clubs kaum hinter sich greifen mussten. Als sich dann auch Theo Schröder und Sören Klinger mit ihren ersten Treffern in der Saison, in die Torschützenliste eintragen konnten, kannte die Euphorie nahezu keine Grenzen mehr. Es hat einfach fast alles funktioniert was gespielt wurde. Ein Spiel, auf welches man die nächsten Wochen gerne zurück blicken wird. „Die nächsten Spiele werden zeigen wo es am Ende der Saison für uns hingeht. Mir geht es vor allem darum diese Mannschaft in ihrer Breite beizubehalten. Wir sind so stark aufgestellt wie seid Jahren nicht mehr in der D-Jugend. Diese Mannschaft macht Spaß.“, so der Ausblick vom Trainer Chris Ole Brandt.